Hightech beim Real Madrid Fußballcamp

5 Tage Real Madrid Camp liegen jetzt hinter uns. Es haben 45 Kids aus ca. 20 unterschiedlichen Vereinen an dem Real Madrid Camp in der ersten Herbstferienwoche teilgenommen. Trotz schlechter Prognosen war uns der Wettergott zum Glück wohl gesonnen, wir hatte auch mal etwas Sonnenschein und wenig Regen.

Die Jungs hatten sehr viel Spaß und konnten viele Tricks erlernen und ihre Fähigkeiten verbessern. Das Trainerteam war super und hatte viele tolle Übungen für die Spieler im Gepäck. 

Tanja Ehling, unsere Trainerin der Mädels, durfte bei dem Camp hospitieren. Ich habe Tanja mal gefragt was sie vom Camp hielt:

“Tolles Trainerteam was super mit den Kids umzugehen weiß. Das ganze Camp ist ziemlich professionell organisiert. Ich als Trainerin habe ganz viele tolle Übungen kennen gelernt, die ich auch super in meinem Training einbringen kann / werde. Leider ohne das Profizubehör, wie der Smart Ball, Lichtschranken, Kamera usw. 😉 Nur so viel: Eigentlich wollte ich ja nur 3 Tage hospitieren, war dann ja aber 5 Tage da.”

Gegen 12 Uhr ging es jeden Tag zum Mittagessen in unsere Clubgastro. Das Essen war sehr lecker und kam bei den Kids gut an und dass, obwohl wir die Vorgabe von Real hatten gesund zu kochen. Also leider keine Chicken Nuggets oder Pizza 😉

Wir gratulieren unseren DUWO Spieler Cyrus zur Wertung des “Best Team Player”. Der wird bei jedem Camp verliehen, denn bei Real Madrid wird sehr auf Fairplay geachtet. Auch der Spieler mit den meisten Scorepunkten wird geehrt und darf zur Finalrunde nach Berlin und kann sich da für Madrid empfehlen. 

Am Freitag nach der Siegerehrung haben Gago und Anastasia aus unserer Clubgastro noch den Grill angefeuert und es gab Würstchen und Fleisch. Auch der selbstgebackene Kuchen kam sowohl bei den Eltern als auch den Kids gut an.

So gingen 5 tolle Tage zu Ende, die wir gerne im nächsten Jahr wiederholen möchten. Nächstes Mal vielleicht mit Torwartcamp.

Mehr zum Camp könnt ihr in der nächsten DUWO-Post lesen. 

Daniela Giese