F-Junioren 2009 trumpfen auf

Am 10.02.2018 fuhren wir, die 2009er Fußball-Junioren voll motiviert zu unserem ersten Soccerturnier in die Soccerhalle nach Stapelfeld.

Nach dem wir um 8:30 Uhr ankamen und einige noch total verschlafen waren, ging es um 9 Uhr zur Begrüßung. Dann hatten wir erstmal Pause und genügend Zeit, unsere Gegner zu studieren.

Endlich um kurz nach halb zehn unser erstes Spiel gegen GW Harburg. Die Jungs waren noch nicht ganz wach und Harburg hat die Chance genutzt und kurz nach Anpfiff zum 1:0 eingenetzt. Das hat unsere Mannschaft dann doch wachgerüttelt, sie haben alles reingeworfen, so dass wir am Ende mit einem verdienten Sieg von 6:1 das erste Spiel beendeten.

Das nächste Spiel gegen USC Paloma  war etwas schwieriger wir führten 1:0, aber Paloma hat nicht aufgegeben und sich mit einem zwischenzeitlichen Ausgleich belohnt. Bei dem Anstoß, nach dem Ausgleich, haben wir dann den Ball aus der eigenen Hälfte eiskalt in Palomas Tor versenkt.

Danach trafen wir auf Poppenbüttel und Rahlstedt die Spiele konnten wir eindeutig mit 4:0 und 4:1 gewinnen, nur gegen Teutonia mussten wir uns 2:1 in der Vorrunde geschlagen geben. Trotzdem zogen wir als Gruppenerster mit einem überragenden Torverhältnis ins Halbfinale ein.

Im Halbfinale siegten wir deutlich mit 3:0 gegen eine weitere Mannschaft von Paloma.

Dann musste die Mannschaft ihre letzten Reserven für das Finale rausholen.
Wir trafen auf einen alten Bekannten, der nicht glücklich mit uns als Gegner war, hatten sie doch in der Vorrunde 4:0 gegen uns verloren. Diesmal wollten sich aber die Rahlstädter nicht so leicht geschlagen geben und nutzen Ihre Chancen. Aber unser Mannschaft erkämpfte sich in einem spannenden Finale ein 3:2 Sieg.

Glücklich aber geschafft nahmen die Jungs ihren Pokal und die Medaillen entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + siebzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.