Ju Jutsu Hamburger Meisterschaft 2018

1 x Gold 10 x Silber 7 x Bronze Medaille

Das Terminkalender unseres Vereins beginnt mit den Hamburger Meisterschaften. In diesem Jahr war mal wieder der TUS Finkenwerder als Ausrichter dran. Es war eine sehr gut organisierte Veranstaltung. Für das leibliche Wohl wurde durch die zahlreichen Helfer des Ausrichters gesorgt. Das Kampfgericht und die Kampfrichter waren sehr engagiert und hatten auch viel Verständnis für die kleinen Ju Jutsukas. Dieses Jahr waren wir mit 30 Kämpfern in den Klassen U 8, U 10, U 12, U 15, U 18 dabei. Die Kämpfer wurden natürlich in der Vorbereitung der Meisterschaften von den Trainern Heike, Darius und Bernhard toll vorbereitet. Es wurden auf beiden Matten sehr engagierte und zum Teil auch sehr enge Kämpfe gezeigt. Auch wenn nicht alle einen Podest Platz erringen konnten, haben alle ihr Bestes gegeben und viele neue Erfahrungen mitgenommen. Dieses Mal konnten die Jugendtrainer Rieke, Daniel, Florian und Jonas erste Erfahrungen als Coach bei einer Meisterschaft an der Matte sammeln und konnten Ihre Schützlinge mit Ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz bei Turnieren gut vorbereiten und auch motivieren. Heike hatte Unterstützung von Mania, Tim und Chiara an Ihrer Matte, diese haben die Kämpfer mit dem nötigen Equipment ausgestattet und auch toll vorbereitet.

Ergebnisse im Überblick:

1. Hamburger Meistertitel:
Ben Rapelius

2. Hamburger Vizemeister:
Amelie Schwarz, Anna Lepper, Giuseppe Siragusano, Lukas Krieger, Finn Köpke, Antony Schwarz, Damian Harders, Jamie-Lee Weidemann, Laurin Müller, Joshua Simon Stoltze,

3. Bronze Medaille:
Lisa Holst, Tamino Lachmann, Anton Niklas Schulze, Jonathan Oppermann, Edin Bedzeti, Anila Singh, Gian Harders, Anton Riedel, Sophie Janson, Eleonora Reuter

4. Platz:
Theodor Kohnen, Emil Fiete Müller, Levan Holst, Lenia Holst, Jonte Pini, Daniel Glienke, Julian Schramme, Jonathan Blumenau, Louis Constantin Dax mit Ihren Plätzen zwischen 5 und 9 haben sich alle super gehalten.

Und wir wollen natürlich nicht die Wettkämpfer vergessen, die sehr gerne angetreten wären, allerdings aus Mangel an Gegnern nicht starten konnten. Das gilt auch für die Wettkämpfer, die leider auf Grund von Verletzungen das Turnier gar nicht antreten konnten. Wir freuen uns schon alle auf die nächsten gemeinsamen Herausforderungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.