DUWO gewinnt afb Ohlstedt-Cup

Turnier-Debut für den Jahrgang 2011

Am dritten und letzten Turniertag, ging es für die jüngsten Jahrgänge der DUWO Fußball-Junioren um den afb Ohlstedt-Cup. Den Auftakt machten die 2011 geborenen G-Junioren. Gastgeber DUWO 08, erst seit Herbst 2016 im Spielbetrieb aktiv,  ging mit zwei Teams an den Start. Team blau legte los wie die Feuerwehr und bezwang im Derby den Duvenstedter SV gleich mit 6:0. Nach dem Traumstart musste das von Nicolas Barg gecoachte Team aber anerkennen, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Durch zwei weitere Siege, sicherte sich die Mannschaft einen guten fünften Platz. Das zweite DUWO-Team (Trainer Bente Rieck) dieses Jahrgangs konnte keinen Sieg feiern, bejubelte aber umso mehr die zwei erzielten Tore und war somit für viele Zuschauer der Meister der Herzen. Verdienter Turniersieger wurde der SC Poppenbüttel.

DUWO G-Junioren 2010 holen Turniersieg

Auch beim Turnier der G-Junioren des Jahrgangs 2010 hatte der Gastgeber zwei Eisen im Feuer. Trainer Markus Hennig, der für das Team blau verantwortlich war, hatte leider die Absage zweier Leistungsträger zu beklagen. Nach einem souveränen 3:0 gegen den Walddörfer SV, folgte ein 1:1 gegen den Bramfelder SV und unglückliches 1:2 gegen Voran Ohe. Das bedeutet Platz 3 in der Vorrundengruppe und die spielstarke Truppe blieb etwas unter Wert. Wer weiß was in Bestbesetzung möglich gewesen wäre. Trainer Thorben Stoebke vom Team rot hatte seine Leistungsträger an Bord. Die begabten Kicker zeigten im Auftaktmatch eine sehr reife Spielanlage. Dreimal Pfosten, klar überlegen, aber null Tore. Im zweiten Vorrundenspiel ein ähnliches Bild, aber wieder wollte der Ball nicht ins Tor. Im letzten Gruppenspiel platzte dann der Knoten. Mit 4:1 wurde der Niendorfer TSV bezwungen. Danach hieß es Daumen drücken. Sollten sich der SC Sperber und der FSV Harburg-Rönneburg unentschieden trennen, würde DUWO Team rot aufgrund des besseren Torverhältnisses als Gruppensieger ins Finale einziehen. 9 lange Minuten drückten alle, die es mit dem Gastgeber hielten die Daumen und es kam wie erhofft. DUWO rot stand im Finale. Vorher stand aber noch das Platzierungsspiel für die Mannschaftskameraden aus dem Team blau an. In einer gutklassigen Partie gewannen die Hausherren verdient mit 1:0.

Finalgegner des TSV DUWO 08 war der FC Voran Ohe, der in der Vorrunde ebenfalls ungeschlagen blieb. Die DUWO-Jungs ließen vom Anpfiff an keinen Zweifel aufkommen, wer Herr im Haus ist.  Ehe der Gegner sich versah, führte DUWO verdient mit 2:0. Angetrieben durch die lautstarke Zuschauerunterstützung initiierten die pfeilschnellen DUWO-Jungs weitere schöne Angriffe und die aufmerksame Abwehr erstickte jegliche Angriffsbemühungen des Finalgegners bereits im Keim. Mit der Schlusssirene kannte der Jubel über den verdienten Turniersieg keine Grenzen.

D-Junioren 2005 trotzen der Grippewelle

Last but not least hieß es für die D-Junioren (Jahrgang 2005) Showtime. Die spielstarke Truppe von Trainer André Schirmer startete ebenfalls mit zwei Teams. Auch dieser Jahrgang musste krankheitsbedingt auf einige Leistungsträger verzichten. Gegen so spielstarke Gegner wie TSV Winsen, SV Eichede und Condor Hamburg blieb das nicht ohne Folgen. Team blau erkämpfte in der Vorrunde zwei Unentschieden und musste nur dem sehr souveränem TSV Winsen gratulieren.  Team rot hatte in der Vorrunde in allen drei Spielen das Nachsehen. Im Platzierungsspiel um den siebten Platz zeigte die Mannschaft dann aber Ihr Potenzial und gewann hochverdient mit 4:1 gegen den SC Poppenbüttel. Im Spiel um Platz 5. ging es für das zweite DUWO-Team gegen den Gast von GW Harburg. Nach der regulären Spielzeit stand es unentschieden. Es folgte ein Siebenmeterschießen und der Gastgeber behielt die Nerven. 5:4 für DUWO. Verdienter Turniersieger wurde der SV Eichede, der im Finale den SC Condor mit 2:1 bezwang.

Das Orga-Team der Ohlstedt-Cup Hallenturniere freute sich während und nach den Turniertagen über zahlreiche positive Feedbacks. Insbesondere die Gastmannschaften sparten nicht mit Lob.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.